Portfolio
e olio.

Ein Portfolio ist wie ein gutes Gericht: Reduziert auf das Wesentliche. Und wenn man so will, ist das hier eben mehr »Spaghetti aglio e olio« als »All-you-can-eat-Buffet«.